Dragon Age II - Details zum neuen Schurken

Auf der Penny Arcade Expo können Besucher auch den Schurken in Dragon Age II anspielen. GameInformer berichet kurz über die Fähigkeiten, die der Schurke hat. Er ist natürlich sehr beweglich, kann über die Gegner hinwegspringen und kann zwei Waffen gleichzeitig tragen. Er kann eine speziellen Teleporationsangriff nutzen, sich tarnen, Betäubungsgranaten werfen und mit beiden Waffen auf die Gegner zustürmen.

Auf der PAX fand auch ein Q&A mit Lead Writer David Gaider statt. Eine Zusammenfassung der Fragen wurde von DAO_Nathalie aus dem offiziellen deutschen Dragon Age-Forum erstellt und findet ihr in der erweiterten News. Der Originaltext stammt von bitmob.com

1. Kritik am Dialog-Rad seitens eines Fans
David Gaider sagt, dass sich das Interface wirklich nicht so sehr geändert habe, lediglich das Layout wurde von in DAO sechs möglichen Antworten in ein Dialog-Rad umgewandelt. Der Grund dafür ist die komplette Vertonung des Helden, die Vorteile bringt. Dragon Age 2 soll kinoreif werden, daher muss auch der Held Persönlichkeit mitbringen, ausgedrückt durch seine Sprache.

2. Dragon Age 2 = Mass Effect 2 mit Nahkampf-Waffen?
Nein. Dragon Age: Origins war nicht sehr reaktionsschnell. BioWare versucht nicht ein hektisches Spielerlebnis zu schaffen, möchte aber, dass sobald man einen Knopf drückt, auch etwas passiert. Das Konzept von Dragon Age ist gleich geblieben. Dragon Age bleibt Dragon Age mit all den schwierigen Entscheidungen, der tragenden Rolle des Charakters und der düsteren, heldenhaften Fantasy-Welt. Daran wird sich nichts ändern. Es existiert eine alles umfassende Geschichte hinter dem Dragon Age-Universum, der man treu bleibt.

3. Bekannte Personen, der Held aus DAO
Man wird auf viele vertraute Gesichter treffen. Schon bekannt und in einem Screenshot dokumentiert, ist Flemeth. Ihr wird man öfter begegnen, hat sie doch eine wichtige Rolle in der Fortsetzung. Welche es ist, darüber schweigt man sich aufgrund von Spoiler-Gefahr aus. Alistair als König oder betrunken am Rand der Gesellschaft? Laut David Gaider ist vieles möglich und einiges wird sich auf die Entscheidungen gründen, die man in DAO getroffen hat. Die Konsequenzen früherer Entscheidungen können größer und kleiner ausfallen. Der eigene Graue Wächter aus DAO wird einem aller Voraussicht nach zukünftig im Spiel über den Weg laufen, ebenso sind Figuren aus Awakening denkbar. Was mit Fiona und Maric geschehen ist, wird DA2 beantworten. Die Dalisch werden prominent gefeatured.

4. Rote Augen und nackte Tatsachen
Einige Fans wunderten sich, warum Hawke im Debüt-Trailer plötzlich glühende rote Augen bekam. Es war die Blut-Magie - so David Gaider. Im Q&A kam die Frage auf, wie viel nackte Haut Dragon Age 2 enthalten wird. David nimmt an, dass das Level in etwa gleich geblieben ist, man aber hier und da wohl mehr mehr Mut zur Schlüpfrigkeit hatte.

5. Gebiet, Bücher, Sound, Tool Set
David Gaider würde sich freuen auch im Rahmen von Dragon Age 2 weitere Bücher verfassen zu können. Das Gebiet Ferelden von Origins war Mitteleuropa nachempfunden. Mit Dragon Age 2 und den Freien Marschen dehnt sich die Grenze der Welt auf Maße, die dem Heiligen Römischen Reich nahe kommen. Platz genug für neue Umgebungen, auch wenn es BioWare hier noch spannend macht. Für den Sound in Dragon Age 2 ist wieder Star-Komponist Inon Zur verantwortlich. Beim Tool Set gibt es keine neuen Informationen. Sofern eines erscheint, wird es sich dabei um eine Erweiterung des bisherigen aus Origins handeln, die erst nach dem DA2 Release erscheint.